Tickets kaufen

 

Flyer herunterladen

 

Ein Opern-Komponist, der in knapp zwei Jahrzehnten 39 Opern geschrieben hat, komponiert eine Messe. Kann das wirklich gelingen? Lassen Sie sich vom Charme dieses späten Werkes Rossinis bezaubern, das der Komponist auch selbstironisch als «die letzte seiner Alterssünden» bezeichnete.

 

Auch der Titel des Werks ist durchaus mit einem Augenzwinkern zu verstehen, dauert das Werk doch immerhin 90 Minuten. Rossini komponierte die Messe für «zwölf Sänger der drei Geschlechter» (Frauen, Männer und Kastraten), zwei Klaviere und ein Harmonium. Freuen Sie sich auf tolle, junge Solisten, das bekannte Klavierduo Soós-Haag und das wunderbare Akkordeon von Viviane Chassot, welches den Part des Harmoniums übernimmt. Durch die kleine Besetzung ist das Werk dem Chor cantori contenti quasi auf den Leib geschrieben.

Rossini war sich bewusst, dass er mit dieser Arbeit sein gewohntes Terrain verliess. Davon zeugt auch seine humorvolle Notiz auf der Partitur: «Lieber Gott. Hier ist sie, die arme kleine Messe. … Ich bin für die Opera buffa geboren. Du weisst es wohl! Ein bisschen Können, ein bisschen Herz, das ist alles. Sei also gepriesen und gewähre mir das Paradies.»

 

WIR FREUEN UNS ÜBER NEUE STIMMEN!

 

Melde dich unter   infochor.ch